Kinesiotaping

Muskeln oder Muskelgruppen werden mit einem flexiblen Baumwolltape in ihrem Verlauf auf der Haut beklebt. Dies bringt den Menschen in seine natürliche Aufrichtung und Statik zurück, nimmt Irritationen aus der Muskulatur und bringt oft sofortige Linderung bei Schmerzen.

Die Haut reagiert auf das Bekleben mit einer erhöhten Stoffwechselleistung, die Voraussetzung für eine schnellere Heilung des Gewebes. Durch das Tapen erreicht man somit nicht nur einen schnelleren Abtransport der Schadstoffe, sondern auch eine verbesserte Versorgung mit Sauerstoff, Nahrung und heilungsfördernden Hormonen und Zellen.

Durch das Aufbringen des Tapes erfährt der Körper bei jeder Bewegung sowohl eine sanfte Dauermassage als auch eine Dauerlymphdrainage, welche im Muskelgewebe eine Steigerung der Durchblutung und der Gewebsstoffwechselleistung bewirkt. Hierdurch kommt es zu einem Abbau der Ödeme im behandelten Areal. Zusätzlich wird durch sanfte Stützung durch das Tape der Muskelzug entlastet.

Kommentare sind geschlossen.